Das Riverboat Plakat & Der Riverboat-Wein 2020

Das Poster kostet dkr. 100 (evtl. zzgl. Porto) und misst 50x70cm. Bestellen: info@riverboat.dk

Das Riverboat-Plakat 2020

Einer der besten Plakatkünstler, die wir heute haben.

In diesen Worten beschrieb der ehemalige Leiter des Plakatmuseums in Aarhus und Mitglied der Jury des Riverboat-Plakatwettbewerbs, Peder Stougaard, den Mann hinter dem Siegerplakat.

Der Gewinner ist Finn Hjernøe aus Aarhus. Er ist einer der erfahrensten Jazzplakatkünstler des Landes und gewann auch in 2017 den Riverboat-Wettbewerb.

Das erste Banjo

Dies ist nicht das erste Mal, dass die Jury ein Poster mit dem Flussboot Hjejlen als Motiv auswählt. Aber es ist das erste Mal, dass ein Banjo das Plakat schmückt.

Line-Marie Hougaard Dencker Simonsen, die Koordinatorin Riverboats, sagte das die Menge der Poster-Vorschläge diesem Jahr war nur etwa die Hälfte . Auf der anderen Seite gab es viele gute Vorschläge, die in top 10 eingemischt wurden. Aber es bestand kein Zweifel, dass dies das Siegerplakat war. Die Farben sind klar und das Plakat hat eine schöne grafische Erscheinung. - Und dann ist da noch das Banjo. Tatsächlich denke ich, dass viele, die das Plakat sehen, glauben werden, dass es eine Hommage an Kurt Heegaard ist, sagte sie und bezog sich dabei auf den Erfinder von Riverboat, den Banjo-Spieler der Bourbon Street Jazz Band, der letztes Jahr verstorben war.

Der Riverboat-Wein

Es war ein enger Kampf um den ersten Platz. Der Gewinner erhielt 38 Stimmen, Nummer zwei 35 und der Wein auf Platz drei 17 Stimmen. Kvickly holte sich den Sieg. Ein dunkler und würziger Wein aus dem kalifornischen Weinhaus Lodi. Der Siegerwein wird aus der Zinfandel-Traube gewonnen. In Italien heißt diese Traube primitivo, und es war genau ein Wein auf der Basis dieser Traube, die an zweiter Stelle stand.